| 23:42 Uhr

Mit jeweils 10 000 Euro dotiert
Krupp-Fotostipendien an Nimmerfall und Danner

Essen. (dpa) Die mit jeweils 10 000 Euro dotierten Fotografie-Stipendien der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gehen in diesem Jahr an Karina Nimmerfall und Michael Danner. Die beiden Fotografen können mit dem Preisgeld ein Projekt verwirklichen, wie die Stiftung am gestrigen Mittwoch mitteilte.

Nimmerfall wird ein Fotoprojekt zum zerstörten Gebäude der Rand Corporation in Los Angeles umsetzen. In ihren Arbeiten fügt sie Dokumente, Texte und Interviews, Fotografien und Baupläne zusammen. Danner widmet sich einem Vorhaben mit dem Titel „Zivilgesellschaft – Demokratie im Post-Faktischen Zeitalter“. Die Krupp-Stiftung vergibt die Stipendien seit dem Jahr 1982 in Zusammenarbeit mit der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang in Essen.