| 20:43 Uhr

Kinoprogramm
Junge Liebe, Gauner-Bräute und ein gefallener Star

 Auf der Weltklimakonferenz 2015 verhandelten Vertreter aus 195 Ländern elf Tage lang über das Schicksal der Menschheit. Filip Antoni Malinowski fasst die Geschehnisse in Paris in seinem beeindruckenden Dokumentarfilm „Guardians of the Earth“ zusammen. Dafür begleitete er einige der Menschen, die über das erste globale Abkommen gegen den Klimawandel entscheiden durften. Das Saarbrücker Kino Camera Zwo zeigt die Doku in dieser Woche täglich um 18.15 Uhr.
Auf der Weltklimakonferenz 2015 verhandelten Vertreter aus 195 Ländern elf Tage lang über das Schicksal der Menschheit. Filip Antoni Malinowski fasst die Geschehnisse in Paris in seinem beeindruckenden Dokumentarfilm „Guardians of the Earth“ zusammen. Dafür begleitete er einige der Menschen, die über das erste globale Abkommen gegen den Klimawandel entscheiden durften. Das Saarbrücker Kino Camera Zwo zeigt die Doku in dieser Woche täglich um 18.15 Uhr. FOTO: W-Film
Das Kinoprogramm vom 21. bis 27. Juni: Zwei enttäuschende Fortsetzungen, eine seichte Komödie und drei gute Filme.

✮✮✮✮✮

„Swimming with Men“ von Oliver Parker (GB 2018). – Hinreißende Komödie über Männer in der Midlife-Crisis. – Camera Zwo (Sb).

„In den Gängen“ von Thomas Stuber (D 2018). – Drama zwischen Melancholie und dem Zauber des Alltäglichen. – Camera Zwo (Sb), Kinowerkstatt St. Ingbert.



✮✮✮✮

NEU: „Am Strand“ von Dominic Cooke (GB 2017). – Camera Zwo (Sb).

NEU: „Nicht ohne Eltern“ von Sébastien Thiery und Vincent Lobelle (F 2017). – UT (Sb).

NEU: „The Rider“ von Chloé Zhao (USA 2017). – Filmhaus (Sb).

„Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders (D/I/F/Schweiz 2018). – Starkes Porträt des Kirchenoberhauptes. – UT (Sb), Filmhaus (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Vom Ende einer Geschichte“ von Ritesh Batra (GB 2017). – Drama um bittere Wahrheiten, glänzend gespielt. –Camera Zwo (Sb).

„Feinde – Hostiles“ von Scott Cooper (USA 2017). – Western mit großen Emotionen und großartiger Besetzung. – Camera Zwo (Sb).

„Augenblicke – Gesichter einer Reise“ von Agnès Varda (F 2017). – Dokumentation über die unterschiedlichsten Menschen und deren Lebensgeschichte. – Camera Zwo (Sb).

„Solo: A Star Wars Story“ von Ron Howard (USA 2018). – Gelungenes Spin-off um die Anfänge des Han Solo. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia (Bous), Central (Nwl), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in OF.

„Maria by Callas“ von Tom Volf (F 2017). – Faszinierender Dokumentarfilm über die großartige Sängerin Maria Callas. – Camera Zwo (Sb).

„Jim Knopf“ von Dennis Gansel (D 2018). – Schöne Verfilmung des Klassikers mit dem Charme der Augsburger Puppenkiste. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„3 Tage in Quiberon“ von Emily Atef (D, Öst., F 2017). – Ein zärtlicher und sensibler Film in brillanten Schwarz-Weiß-Bildern über Romy Schneider, famos dargestellt von Marie Bäumer. – Cinema Europa (Zw).

„Das schweigende Klassenzimmer“ von Lars Kraume (D 2017). – Politisches Jugend-Drama, glaubwürdig und spannend. – In der Reihe „Tag des besonderen Films“: Movie World (Sls), Union (Ill), City (Leb): Mi, 20 Uhr; NT (Wnd): Di, 20 Uhr; Central (Nwl): Di, 20.30 Uhr.

✮✮✮

„Die brillante Mademoiselle Neïla“ von Yvan Attal (F/Belgien 2017). – Komödie um eine junge Studentin in Paris, aufeinanderprallende Kulturen und die Macht der Sprache. – Camera Zwo.

„Hereditary – Das Vermächtnis“ von Ari Aster (USA 2018). – Horrorfilm, der mit kleinen Gesten guten Grusel gestaltet. – Cinestar (Sb).

„Jurassic World: Das gefallene Königreich“ von J.A. Bayona (USA/Spanien 2018). – Explosive Fortsetzung mit den wütenden Dinos. – Cinestar (Sb), PK und UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in OF.

„Letztendlich sind wir dem Universum egal“ von Michael Sucsy (USA 2018). – Fantasy-Drama um eine junge Liebe, die sich jeden Tag aufs Neue wiederfinden muss. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls).

„Luis und die Aliens“ von Wolfgang Lauenstein, Christoph Lauenstein (D 2018). – Unterhaltsame Kinderkomödie. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw).

„Der letzte Dalai Lama?“ von Mickey Lemle (USA 2017). – Komplexer Dokumentarfilm. – Camera Zwo (Sb).

„A Quiet Place“ von John Krasinski (USA 2018). – Gut gemachter Horrorfilm mit einer überzeugenden Emily Blunt. – Cinestar (Sb), Broadway (Ls) – nur im Original.

„Das Leben ist ein Fest“ von Eric Toledano (F/Kann/Bel 2017). – Schwungvolle Komödie mit liebenswerten Figuren und viel Klamauk. – Thalia (Bous).

„Solange ich atme“ von Andy Serkis (GB 2017). – Mitreißendes Kinostück mit besonders viel Witz und Humor. – Schmelzer Lichtspiele.

„Early Man“ von Nick Park (GB/F 2018). – Neuestes Knetwerk der Macher von „Wallace & Gromit“. – Schmelzer Lichtspiele, So, 15 Uhr; Cinema Europa (Zw), So, 13 Uhr.

✮✮

NEU: „Halaleluja – Iren sind menschlich“ von Conor McDermottroe (Irland/F/D 2017). – Camera Zwo (Sb).

NEU: „Ocean‘s 8“ von Gary Ross (USA 2018). – Cinestar (Sb), PK und UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in OF.

NEU: „The Strangers: Opfernacht“ von Johannes Roberts (USA 2018). – Cinestar (Sb).

Sternenjäger – Abenteuer Nachthimmel“ von Christian Schidlowski (D 2016). – Wenig spektakuläre Dokumentation. – Im Bundesstart, aber noch nicht in den Kinos der Region.

„Deadpool 2“ von David Leitch (USA 2017). – Übertriebener Mix aus Action, Gewalt und kindischen Sexwitzen. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Central (Nwl), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls) – auch in OF.

„I Feel Pretty“ von Abby Kohn und Marc Silverstein (USA 2018). – Einfallslose Komödie mit Amy Schumer. – Cinestar (Sb).

„Wahrheit oder Pflicht“ von Jeff Wadlow (USA 2018). – Altmodischer Horrorfilm, lieblos gezeichnete Charaktere. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk).

„Liliane Susewind - Ein tierisches Abenteuer“ von Joachim Masannek (Deutschland 2018). – Ein lascher Kinderfilm mit gezwungen wirkendem Humor. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Thalia Bous, Central (Nwl), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).

„Sherlock Gnomes“ von John Stevenson (USA 2018). – Der neuen Trickfilmfortsetzung mangelt es vor allem an Tiefgang. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Schmelzer Lichtspiele.

„Der Buchladen der Florence Green“ von Isabel Coixet (Spanien/GB/D 2017). – Drama ohne Courage und Tiefgang. – In der Reihe „Rollenwechsel“: Eden (Hom) und Cinetower (Nk), Mo, 20 Uhr, Mi, 17.30 Uhr.

Das etruskische Lächeln“ von Oded Binnun und Mihal Brezis (USA 2017). – Interessantes Thema, aber zu vorhersehbar und ohne emotionale Tiefe. – Cinema Europa (Zw), So, 11.30 Uhr.

„Das ist erst der Anfang“ von Ron Shelton (USA 2017). – Auf ganzer Linie enttäuschende Seniorenkomödie. – Cinestar (Sb).

„Overboard“ von Rob Greenberg (USA 2018). – Plumpe Wiederverfilmung eines Komödienerfolgs von 1987. – Cinestar (Sb).

„Rampage – Big meets Bigger“ von Brad Peyton (USA 2018). – Sinnloses Action-Wirrwarr, höchstens unfreiwillig komisch. – Cinestar (Sb).

 Mit großem Erfolg läuft in der Camera Zwo weiterhin „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider.
Mit großem Erfolg läuft in der Camera Zwo weiterhin „3 Tage in Quiberon“ mit Marie Bäumer als Romy Schneider. FOTO: Prokino