| 22:22 Uhr

Institut für interreligiösen Dialog in Trier geplant

Trier. In Trier planen Kirchen und Universität die Gründung eines Ökumenischen Instituts für den interreligiösen Dialog. Dazu werde heute ein Trägerverein gegründet, sagte gestern der Theologieprofessor und Studentenpfarrer Andreas Mühling

Trier. In Trier planen Kirchen und Universität die Gründung eines Ökumenischen Instituts für den interreligiösen Dialog. Dazu werde heute ein Trägerverein gegründet, sagte gestern der Theologieprofessor und Studentenpfarrer Andreas Mühling. An der Vereinsgründung nähmen der rheinische Präses Nikolaus Schneider, der Trierer Uni-Präsident Peter Schwenkmezger und Reinhold Bohlen, Rektor der Theologischen Fakultät Trier, teil. Die Idee zu einem solchen Institut geht laut Mühling auf den Austausch zwischen Bistum Trier und Evangelischer Kirche im Rheinland während der Heilig-Rock-Wallfahrt 1996 in Trier zurück. Nun sollen die ökumenische Entwicklung und der interreligiöse Dialog vorangetrieben werden. epd