| 23:53 Uhr

Neuer Preis für Geisteswissenschaftler
Höchst dotierter Sachbuchpreis neu gestiftet

Darmstadt. (PM) Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg) stiftet einen neuen, mit 40 000 Euro dotierten Sachbuchpreis. „wbg-Buchpreis für Geisteswissenschaften“ soll er heißen und ab 2019 alle zwei Jahre verliehen werden.

Mit dem Preis will die Wissenschaftliche Buchgesellschaft „Fake News“ und „alternativen Fakten“ wissenschaftliche Erkenntnisse entgegensetzen. Was die Geisteswissenschaften für die Gesellschaft leisteten, bleibe oft viel zu sehr im Verborgenen, heißt es in einer Mitteilung der wbg. Prämiert werden sollen mit dem neuen, nach wbg-Angaben höchstdotierten deutschen Sachbuchpreis Originalveröffentlichungen, die gesellschaftlich relevante Fragen für ein breites Publikum thematisieren und dabei zugleich „einen herausragenden Beitrag zur Wissenschaft leisten“.