| 22:13 Uhr

Politische Bescheidenheit
Grütters nimmt zur Preisverleihung einen Billigflieger

Tel Aviv. (dpa) Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) ist mit einem Billigflieger zu einem offiziellen Besuch nach Israel gereist. Israelis feierten die 56-Jährige am Montag in sozialen Medien als Vorbild für Bescheidenheit von Politikern.

Dem israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu und seiner Frau Sara wird seit Jahren ein verschwenderischer Lebensstil vorgeworfen.

 Ein Israeli schrieb bei Facebook, im Flugzeug von Berlin nach Tel Aviv habe eine freundliche Deutsche hinter ihnen gesessen, die mit seiner kleinen Tochter gespielt, gesungen und herumgealbert habe – Grütters. Ihr Ministeriumsprecher bestätigte gestern, dass sie mit Easyjet nach Israel geflogen sei. Die sei bei deutschen Ministern „durchaus üblich“. 

Grütters nahm in Jerusalem an der Verleihung des deutsch-hebräischen Übersetzerpreises teil. Für die Übersetzung der „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“ von Thomas Mann ins Hebräische wurde die im Januar gestorbene Israelin Nili Mirsky posthum und Anne Birkenhauer Molad wurde für die Übersetzung von David Grossmans „Kommt ein Pferd in die Bar“ geehrt.