Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:24 Uhr

Großteil der Preise ging an Männer
Gender-Debatte nach Grammy-Verleihung

Los Angeles.

(dpa) Die für die Grammys zuständige Recording Academy will Hürden und Vorurteile gegenüber Frauen in der Musikindustrie untersuchen. Hintergrund ist, dass bei der Grammy-Verleihung am vergangenen Sonntag wie in den Vorjahren die große Mehrzahl der Preise an Männer oder von Männern geführte Bands gingen. Eine unabhängige Arbeitsgruppe soll nun prüfen, wie die „eindeutigen Hürden und unbewussten Vorurteile, die weibliche Fortschritte in der Musikgemeinde erschweren“, überwunden werden können, schrieb Academy-Präsident Neil Portnow.