| 20:40 Uhr

Ganovenbraut, Nervensäge und Superheldin

 Die satirische Komödie „Womit haben wir das verdient?“ über Religion und Toleranz von Eva Spreitzhofer (Ö 2018, 92 Min.) läuft in der Saarbrücker Camera Zwo, im Filmtheater Heusweiler (Sa-Mo, 20.15 Uhr) und in der Kinowerkstatt St. Ingbert (Fr, Sa, 20 Uhr, So, Mo, 18 Uhr).
Die satirische Komödie „Womit haben wir das verdient?“ über Religion und Toleranz von Eva Spreitzhofer (Ö 2018, 92 Min.) läuft in der Saarbrücker Camera Zwo, im Filmtheater Heusweiler (Sa-Mo, 20.15 Uhr) und in der Kinowerkstatt St. Ingbert (Fr, Sa, 20 Uhr, So, Mo, 18 Uhr). FOTO: Neue Visionen
Das Kinoprogramm vom 14. bis 20. Februar: Fantasy-Abenteuer, Buddy-Movie, Tragisches und Komisches.

✮✮✮✮✮

„Yuli“ von Icíar Bollaín (Spa/GB/D/Kuba 2018) – Packende und intensive Erzählung über den Aufstieg eines Gossenkindes. – Filmhaus (Sb).
„25 km/h“ von Markus Goller (D 2018). – Tolles deutsches Roadmovie zwischen Spaß und Spannung. – Camera Zwo (Sb).

✮✮✮✮



NEU: „Alita: Battle Angel“ von Robert Rodriguez (USA 2018) – Cinestar (Sb), auch OF, UT (Sb), auch OF, Passage (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Thalia Bous, Union (Ill), City (Leb), Gloria Schmelz, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), auch OF.

NEU: „Sweethearts“ von Karoline Herfurth (D 2018). – Cinestar (Sb), PK (Sb), Movie World (Sls), Broadway (Ls).

„Glück ist was für Weicheier“ von Anca Maria Lazarescu (D 2018). – Tragikomische Geschichte über ein Mädchen, das seiner todkranken Schwester helfen will, wieder gesund zu werden. – Camera Zwo.
„Green Book“ von Peter Farrelly (USA 2018). – Geschichte mit

 Substanz und Tiefgang über einen Konzertpianisten und seinen Chauffeur. – Camera Zwo (Sb).
„The Mule“ von Clint Eastwood (USA 2018). – Amerikanischer Anti-Superheld, dem alle Sünden verziehen werden. – Camera Zwo (Sb).
„Womit haben wir das verdient?“ von Eva Spreitzhofer (Ö 2018). – Satirische Komödie mit Biss. – Camera Zwo (Sb), Filmtheater Heusweiler.
„The Favourite – Intrigen und Irrsinn“ von Yorgos lanthimos (USA 2018). – Packender, stark besetzter Historienfilm. – Camera Zwo (Sb).
„Maria Stuart – Königin von Schottland“ von Josie Rourke (GB 2018). – Vielschichtige feministische Neuinterpretation des historischen Stoffes. – Camera Zwo (Sb).
„Die Frau des Nobelpreisträgers“ von Björn Runge (GB/Schweden/USA 2018). – Glenn Close brilliert als Frau im Schatten eines narzisstischen Nobelpreisträgers. – Camera Zwo (Sb).
„Bohemian Rapsody“ von Bryan Singer und Dexter Fletcher (USA/GB 2018). – Packende und aufrichtige Filmbiografie über Freddy Mercury. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Camera Zwo (Sb), Eden (Hom), Thalia Bous, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), auch OF.
„Juliet, Naked“ von Jesse Peretz (USA/GB 2018). – Gelungene Verfilmung des Romans von Nick Hornby, mit augenzwinkerndem Humor und einem Ethan Hawke in großer Form. – Odeon (Mzg).
„Die Schneiderin der Träume“ von Rohena Gera (Ind/F 2018). – Moderner Film mit provokanten Thesen auch gegen tradierte Geschlechterklischees mit zwei charismatischen Hauptdarstellern. – Eden (Hom), Cinetower (Nk).

✮✮✮

NEU: „Die Blüte des Einklangs“ von Naomi Kawase (Japan/F 2019). – Filmhaus (Sb)

NEU: „Club der roten Bänder – Wie alles begann“ von Felix Binder (D 2018). – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg) Thalia Bous, Neues Theater (Wnd) Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).
„The Prodigy“ von Nicholas McCarthy (USA 2018). – Besessenheitsschocker mit Gänsehautgarantie. – Cinestar (Sb).
„Creed 2“ von Steven Caple Jr. (USA 2018). – Wiederaufnahme der Fäden der Boxer-Familiengeschichte mit neuen Facetten. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Schmelzer Lichtspiele, Broadway (Ls).
„Feuerwehrmann Sam – Plötzlich Filmheld!“ von Gary Andrews (GB 2018). – Kindgerechtes Animationsabenteuer über den berühmten Feuerwehrmann. – Cinestar (Sb), Eden (Hom), Cinetower (Nk).
„Aquaman“ von James Wan (USA 2018). – Actionreicher Unterhaltungsfilm mit starker Besetzung. – Cinestar (Sb), Broadway (Ls), nur OF.
„Der Junge muss an die frische Luft“ von Charlotte Link (D 2018). – Verfilmung der Autobiografie von Hape Kerkeling – eine Ode an die chaotischen Wirkungskräfte einer Großfamilie. – Cinestar (Sb), Camera Zwo (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).
„Der kleine Drache Kokosnuss – Auf in den Dschungel“ von Anthony Power (D 2018). – In seinem zweiten Kinoabenteuer lernt Kokosnuss gemeinsam mit seinen Freunden eine ganz neue Art Drachen kennen. – Cinestar (Sb), Thalia Bous.

„Werk ohne Autor“ von Florian Henckel von Donnersmarck (Deutschland 2018). – NS-Drama mit technischer Perfektion, aber übertriebenem Kalkül. – Filmhaus (Sb), Thalia Bous, Central (Nwl)

✮✮

NEU: „Ailos Reise“ von Guillaume Maidatchevsky (F/Fin/D 2018). – Cinestar (Sb).

„Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt“ von Dean Deblois (USA 2018). – Abschluss der Drachenzähmen-Saga mit vielen Gefühlen. – Cinestar (Sb), Passage und UT (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Odeon (Mzg), Central (Nwl), Thalia Bous, Union (Ill), City (Leb), Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), auch OF.
„Lego Movie 2“ von Mike Mitchell und Trisha Gum (USA 2018). – Überzogenes Action-Dauerfeuerwerk. – Cinestar (Sb), Passage (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), auch OF.
„Belleville Cop“ von Rachid Bouchareb (F 2018). – Französische Buddykomödie über einen Polizisten, den es aus seinem Pariser Viertel nach Miami verschlägt. – Cinestar (Sb).
„Checker Tobi“ von Martin Tschirner (D 2018). – Das Leben als Silbertablett und ein Checker, der wenig checkt. – Cinestar (Sb).
„Mia und der weiße Löwe“ von Gilles de Maistre (F/D/Südafrika 2018). – Vorhersehbarer Familienfilm. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).
„Plötzlich Familie“ von Sean Andres (USA 2018). – Gut gemeinte, bescheidene Komödie. – Cinestar (Sb), Passage und UT (Sb), Movie World (Sls), Cinema Europa (Zw).
„Chaos im Netz“ von Rich Moore und Phil Johnston (USA 2018). – Animationsfilm, in dem der Held, verpackt in einer hektischen und knallbunten Bilderüberdosis, das Internet entdeckt. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Odeon (Mzg), Thalia (Bous),Schmelzer Lichtspiele, Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls).
„Die unglaublichen Abenteuer von Bella“ von Charles Martin Smith (USA 2018). – Leinwandadaption eines Hundebuches mit erzkonservativem Familienbegriff, das sich von einer Maximalemotion zur nächsten hangelt. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls).
„Manhattan Queen“ von Peter Segal (USA 2018). – Liebeskomödie mit Jennifer Lopez nach den gleichen Mustern wie „Manhattan Love Stories“. – Cinestar (Sb).
„Glass“ von M. Night Shyamalan (USA 2018). – Verstörender Abschluss der „Unbreakable“-Triologie. – Cinestar (Sb), Movie World (Sls), Eden (Hom), Cinetower (Nk), Cinema Europa (Zw), Broadway (Ls), auch OF.
„Immenhof – Abenteuer eines Sommers“ von Sharon von Wietersheim (D 2018). – Weiterer Pferdefilm nach bewährtem Muster. – Cinestar (Sb), UT (Sb), Movie World (Sls), Odeon (Mzg), Union (Ill), City (Leb), Gloria Schmelz, Cinema Europa (Zw).
„Spider Man: A New Universe“ von Bob Persichetti, Peter Ramsey, Rodney Rothman (USA 2018). – Trickfilm, der außer hektischem Stil-Surfing nicht viel zu bieten hat. – Cinestar (Sb), Broadway (Ls), nur OF.
„100 Dinge“ von Florian David Fitz (Deutschland 2018). – Komödiantische Kritik an Konsumsucht der heutigen Gesellschaft. – Cinestar (Sb).
„So viel Zeit“ von Philipp Kadelbach“ (D 2018). – Sentimentaler Wohlfühlfilm, dem es an Ironie mangelt. – City (Leb), Union (Ill), Movie World (Sls).