| 23:08 Uhr

Eckart Köhne rückt an die Spitze

Speyer. Das historische Museum der Pfalz in Speyer hat einen neuen Chef. Unter insgesamt 42 Bewerbern wählte der Stiftungsrat gestern den Archäologen Eckart Köhne (Foto: Museum) für den Spitzenposten aus, wie das Museum mitteilte. Der 44-Jährige ist derzeit Direktor des Rheinischen Landesmuseums in Trier

Speyer. Das historische Museum der Pfalz in Speyer hat einen neuen Chef. Unter insgesamt 42 Bewerbern wählte der Stiftungsrat gestern den Archäologen Eckart Köhne (Foto: Museum) für den Spitzenposten aus, wie das Museum mitteilte. Der 44-Jährige ist derzeit Direktor des Rheinischen Landesmuseums in Trier.Zu seinen aktuellen Projekten zählt das mediale Raumtheater "Im Reich der Schatten"; ein neuer Veranstaltungstypus, der mit digitaler Filmprojektion auf Originalexponaten arbeitet. Köhne erklärte, er plane ein spannungs- und abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm. Dabei wolle er auch Geschehnisse aus der Pfalz thematisieren. Der gebürtige Karlsruher studierte Klassische Archäologie, Alte Geschichte und Christliche Archäologie in Bonn und Heidelberg. 1996 promovierte er zum Thema "Die Dioskuren in der griechischen Kunst". Die Entscheidung für ihn fällte der Stiftungsrat einstimmig, Der bisherige Museumsdirektor Alexander Koch wechselt ans Deutsche Historische Museum in Berlin. Koch leitete das Museum in Speyer knapp sechs Jahre lang. 2010 zog das Haus über 200 000 Besucher an. Mit der Sonderausstellung "Ägyptens Schätze entdecken" setzt das Museum ab 11. März 2012 die Reihe großer Wechselausstellungen fort. dpa/red