| 23:24 Uhr

Literaturpreis
Brecht-Preis für Nino Haratischwili

Dramatikerin, Romanautorin und Theater­regisseurin 
Nino 
Haratischwili.
Dramatikerin, Romanautorin und Theater­regisseurin Nino Haratischwili. FOTO: Arno Burgi / dpa
Augsburg. Der Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg geht in diesem Jahr an die Hamburger Autorin Nino Haratischwili. Die 34-Jährige erhalte die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre Theaterstücke und ihren Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“, teilte die Augsburger Stadtverwaltung mit.

Der Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg geht in diesem Jahr an die Hamburger Autorin Nino Haratischwili. Die 34-Jährige erhalte die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung für ihre Theaterstücke und ihren Roman „Das achte Leben (Für Brilka)“, teilte die Augsburger Stadtverwaltung mit.

Die Jury begründete die Auszeichnung damit, dass die in Tiflis geborene Dramatikerin und Regisseurin in der Tradition von Bertolt Brechts Exildramen stehe: „Ihre Begabung, komplizierte historische Prozesse, Revolutionen und Kriege ebenso wie menschliches Versagen, Opportunismus und Machtmissbrauch sowie individuelle Katastrophen in sinnliche Geschichte und großartige Frauenfiguren zu fassen, erinnert an Brechts ‚Mutter Courage’ und seinen ‚Kaukasischen Kreidekreis’.“