| 23:11 Uhr

15 Prozent mehr als 2016
Besucherrekord im Centre Pompidou Metz

Metz.

(red) Das Centre Pompidou in Metz verzeichnet für das vergangene Jahr einen Besucherrekord. 345 549 Besucher zählte das Museum – das sind rund 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor, heißt es in einer Pressemitteilung von gestern. Rund 135 000 Menschen sahen Anfang des Jahres die Ausstellung „Jardin Infini. De Giverny à l’Amazonie“. 145 000 kamen zu Fernand Léger. Die schon im April 2016 gestartete Schau mit Hauptwerken aus der Sammlung des Centre Pompidou sahen bis Juni 2017 245 000 Besucher. Zur Ausstellungsreihe mit japanischer zeitgenössischer Kunst kamen seit September 2017 bislang 139 000 Besucher, hieß es.