| 22:37 Uhr

Baseler Schriftsteller ist tot
Autor Jürg Laederach mit 72 Jahren gestorben

Basel.

(PM) Obwohl er seit seinem Debüt „Einbruch der Dämmerung“ (1974) über 20 experimentelle Prosawerke veröffentlichte, blieb sein bekanntestes der 1984 erschienene Band „69 Arten, den Blues zu spielen“. Nun ist der Baseler Schriftsteller Jürg Laederach dort nach langer Krankheit mit 72 Jahren gestorben. Laederach, der zunächst Mathematik und Physik, später Musikwissenschaften und Romanistik studierte, war vielseitig begabt. „Laederach war ein eigener Kontinent“, beschrieb ihn sein langjähriger Suhrkamp-Lektor, Ulrich Müller-Schwefe.