| 20:19 Uhr

Kolumne Gartentipp
Welcher Gartentyp sind Sie?

Bei meinen Reportagen in den Gärten der Region begeistert mich immer wieder die Vielfalt an Ideen. Jeder Garten spiegelt die Vorlieben seiner Besitzer wider und zeichnet ein individuelles Bild. Von Kathrin Hofmeister
Kathrin Hofmeister

Im Bauerngarten beispielsweise zeugen die Blumenrabatten um den Nutzgartenteil von der Schläue: Wo Blumen blühen, finden auch Biene & Co Nahrung. Und wenn es summt, brummt die Bestäubung, was die Fruchtbildung garantiert. Wenn mir eine Gartenbesitzerin erzählt „irgendwann wurde es mir zu kunterbunt“, woraufhin sie ihre Beete nach Farben sortierte, spiegelt das eine weitere Facette, wie man ein Terrain zu seinem persönlichen Paradies umformen kann. In der Gestaltung spricht man von vier Gartentypen: Designfreund, Naturmensch, Genießer, Ästhet. Wissenschaftlich entwickelt wurden die Kategorien von den „Gärtnern von Eden“, einem Verband von Garten- und Landschaftsarchitekten, um die Beratung zu erleichtern. Tatsächlich kann es helfen, sich zu fragen, welcher Gartentyp bin ich eigentlich? Gartenbegeisterte, die ich kennenlernen durfte, haben von allem etwas.