| 20:11 Uhr

Fußball
Waliser Bale darf notfalls auch ablösefrei gehen

Madrid. Real Madrid will sich offenbar vom walisischen Fußball-Nationalspieler Gareth Bale trennen. Wie die „Marca“ berichtet, spielt der 30-Jährige in den Planungen von Trainer Zinédine Zidane keine Rolle mehr und soll trotz eines Vertrages bis 2022 den Verein notfalls ablösefrei verlassen, wenn kein Club bereit sei, Bales hohe Gehaltsforderungen zu erfüllen. dpa

Bale, der zu den bestverdienenden Profis in Spanien zählt, stand in dieser Saison nur in 13 Pflichtspielen in der Startelf auf dem Platz, bestritt im Jahr 2020 gar nur drei Partien.