| 20:16 Uhr

Umweltpraktikantin im Bliesgau
Vom Bodensee in den schönen Bliesgau

 Gute Wünsche und eine praktische Handtasche für die neue Arbeit in der Biosphärenregion : Der Geschäftsführer des Biosphären-Zweckverbandes Bliesgau, Holger Zeck, Umweltpraktikantin Svenja Nagy und die Filialleiterin der Commerzbank Homburg, Christine Feld (v. l.).
Gute Wünsche und eine praktische Handtasche für die neue Arbeit in der Biosphärenregion : Der Geschäftsführer des Biosphären-Zweckverbandes Bliesgau, Holger Zeck, Umweltpraktikantin Svenja Nagy und die Filialleiterin der Commerzbank Homburg, Christine Feld (v. l.). FOTO: Jürgen Kruthoff
BlieskAstel/Homburg. Als neue Umweltpraktikantin nimmt derzeit Svenja Nagy aus Bayern ihre Arbeit in der Region auf. Von red

Svenja Nagy ist die neue Umweltpraktikantin des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau. Seit Mai arbeitet die vom Bodensee stammende Bayerin schon in ihrer neuen Arbeitsstelle und wird das Biosphärenteam bis Ende Oktober unterstützen.

Die Studentin der Umweltbildung an der pädagogischen Hochschule Weingarten freut sich vor allem auf die vielfältigen Einblicke in die Arbeit einer Verwaltung eines Unesco-Biosphärenreservates, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Die Praktikantenstelle beim Biosphären-Zweckverband Bliesgau wird auch in diesem Jahr wieder von der Commerzbank bei ihrer Arbeit unterstützt. Die Filialleiterin der Commerzbank in Homburg, Christine Feld, begrüßte dieser Tage Svenja Nagy offiziell. Als kleines Geschenk gab es ein praktische Umhängetasche.
“Ich bin froh, den Biosphärenzweckverband für mein Praxissemester ausgesucht zu haben, denn hier bekomme ich die Chance, auch in andere Bereiche der Umweltarbeit zu schauen. Und so kann ich einen Blick über den Tellerrand erhaschen“, sagt Svenja Nagy.



Ihre Hauptaufgaben sind die Mitorganisation der Bliesgau-Bio-Brotbox-Aktion und des Biosphärenfestes in diesem Jahr in Reinheim.

Auch in diesem Jahr gibt die Commerzbank bundesweit mehr als über 50 Studenten die Chance in verschiedensten Naturlandschaften, vom windigen Wattenmeer bis zu steilen Felshängen im Berchtesgadener Land, ein Praktikum im Umweltbereich zu absolvieren.

Die Filialleiterin der Commerzbank Homburg hieß Svenja Nagy im Saarpfalz-Kreis willkommen. Das Treffen, gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Biosphärenzweckverbandes Bliesgau, habe mittlerweile eine neunjährige Tradition. „Immer wieder bin ich begeistert, wie sich die Praktikanten trotz der sonst so digitalen Welt für unsere Lebensgrundlage Natur engagieren“, so Christine Feld.

Der Geschäftsführer des Biosphären-Zweckverbandes, Holger Zeck, ist ebenfalls begeistert von der Möglichkeit eines Praktikums: „Ich freue mich, dass wir unsere bewährte Kooperation auch in diesem Jahr fortsetzen. Die Praktikantinnen sind nicht nur geschätzte Mitarbeiterinnen, sie bringen auch frische Ideen in die Geschäftsstelle und in unsere Arbeit ein.“

Wichtige Informationen zum Umweltpraktikum können Interessierte auf der Internetseite www.umweltpraktikum.com finden.
Speziell zum Umweltpraktikum im Biosphärenreservat Bliesgau steht Stefanie Lagaly vom Biosphärenzweckverband Bliesgau für Interessierte unter der E-Mail s.lagaly@biosphaere-bliesgau.eu oder Tel. (0 68 42) 9 60 09 13 zur Verfügung.