| 20:37 Uhr

Volleyball
Volleyball: Limbach beendet Saison auf Platz sechs

LIMBACH. Die Oberliga-Volleyballer des TV Limbach haben am Sonntag mit einem 3:1-Heimsieg gegen das Schlusslicht TS Germersheim die Saison als Tabellensechster beendet. Die Satzergebnisse lauteten 27:25, 18:25, 25:22 und 25:22. Die Mannschaft wurde dabei vom Limbacher Damen-Trainer Andreas Pohlers betreut, da Christian Skrotzki zeitgleich mit dem TV Klarenthal an den Südwestmeisterschaften der Senioren Ü47 teilnahm. Durch den Sieg in ihrer Altersklasse haben sich Skrotzki und seine Mitspieler für die deutschen Meisterschaften in Berlin über Pfingsten qualifiziert. Von Stefan Holzhauser

Die Oberliga-Volleyballer des TV Limbach haben am Sonntag mit einem 3:1-Heimsieg gegen das Schlusslicht TS Germersheim die Saison als Tabellensechster beendet. Die Satzergebnisse lauteten 27:25, 18:25, 25:22 und 25:22. Die Mannschaft wurde dabei vom Limbacher Damen-Trainer Andreas Pohlers betreut, da Christian Skrotzki zeitgleich mit dem TV Klarenthal an den Südwestmeisterschaften der Senioren Ü47 teilnahm. Durch den Sieg in ihrer Altersklasse haben sich Skrotzki und seine Mitspieler für die deutschen Meisterschaften in Berlin über Pfingsten qualifiziert.

Allerdings präsentierte sich auch der TV Limbach zum Saisonfinale der Volleyball-Oberliga in einer guten Verfassung. „Im zweiten Satz war anscheinend die Konzentration etwas weg gewesen, ließ ich mir sagen“, erzählt Skrotzki.

Im dritten und vierten Durchgang konnte sich dann die Limbacher Mannschaft aber wieder fangen. Besonders Tillmann Knödler sorgte in dieser Phase mit harten und gezielten Angriffsschlägen für wichtige Punkte. Und auch Johannes Müller fügte sich nach einer längeren Verletzungspause wieder gut in die Mannschaft ein. Nach den Osterfeiertagen wollen sich der Verein und Skrotzki zusammensetzen, die abgelaufene Runde Revue passieren lassen und auch die Zukunft besprechen.