| 20:38 Uhr

Heiratsboom
In Westdeutschland heiraten viele Paare im Dezember

Wiesbaden. Der Dezember ist in Deutschland ein beliebter Heiratsmonat – insbesondere im Westen der Republik. In 16 Städten und Landkreisen, darunter München, Stuttgart, Bonn, Aachen und Münster, war er 2017 sogar der Monat mit den meisten Trauungen, wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) gestern in Wiesbaden mitteilte. kna

Gut 69 Prozent der Paare lassen sich demnach von Mai bis Oktober trauen, die übrigen 31 Prozent verteilen sich auf die Monate von November bis April. In den ostdeutschen Flächenländern lasse sich nur jedes 18. Paar im letzten Monat des Jahres trauen, in Westdeutschland sei es hingegen jedes 10. Diese Beliebtheit des Dezembers erkläre sich auch ökonomisch: Wenn sich ein Paar bis zum 31. Dezember traut, gilt es steuerrechtlich fürs gesamte Jahr als verheiratet.