| 20:03 Uhr

Rom
Venedig verzeichnet immer weniger Kreuzfahrttouristen

Umweltschützer kritisieren, dass Kreuzfahrtschiffe die Welterbe-Stadt Venedig gefährden.
Umweltschützer kritisieren, dass Kreuzfahrtschiffe die Welterbe-Stadt Venedig gefährden. FOTO: dpa / Jens Kalaene
Rom. Der Kreuzfahrttourismus wird weltweit immer beliebter. In Venedig klagt die Branche jedoch über weniger Schiffstouristen. Seit dem Jahr 2013 sinke die Zahl der Urlauber, die auf Kreuzfahrtschiffen herkommen, gab der Verband der Kreuzfahrtindustrie CLIA an.

Grund dafür seien die Restriktionen, die der Branche auferlegt werden.

Die Kreuzfahrtschiffe sind seit jeher ein Zankapfel in der Welterbe-Stadt im Nordosten von Italien. Umweltschützer kritisieren, dass sie das empfindliche Ökosystem der Lagune sowie die historischen Bauten gefährden. Venedig ist vor allem für seine vielen Kanäle bekannt, die als Verkehrswege genutzt werden.

(dpa)