| 20:21 Uhr

Afghanistan
USA einigen sich mit Taliban auf Gewaltreduzierung

 US-Außenminister Mike Pompeo  Foto: Hoppe/dpa
US-Außenminister Mike Pompeo Foto: Hoppe/dpa FOTO: dpa / Sven Hoppe
Kabul. Die USA und die militant-islamistischen Taliban wollen die Gewalt in Afghanistan verringern. „Nach Jahrzehnten des Konflikts haben wir uns mit den Taliban auf eine signifikante Reduzierung der Gewalt in ganz Afghanistan geeinigt“, teilte US-Außenminister Mike Pompeo am Freitag auf Twitter mit. dpa

Das sei ein wichtiger Schritt auf einem langen Weg zum Frieden.

Nach erfolgreicher Umsetzung der Gewaltreduzierung werde erwartet, dass die Unterzeichnung eines US-Taliban-Abkommens voranschreite, so das US-Außenministerium. Der Vertrag soll einen Zeitplan für den Abzug von US-Truppen sowie Garantien der Taliban beinhalten, dass Afghanistan kein Rückzugsort für Terroristen wird. Man bereite eine Unterzeichnung für den 29. Februar vor. Innerafghanische Verhandlungen – die eigentlichen Friedensverhandlungen – sollten „bald danach“ beginnen. Dabei soll es um eine Neuverteilung der Macht im Land geht.