| 20:14 Uhr

Geld und Drogen beschlagnahmt
Urin-Trick bei Kontrolle geht in die Hose

Lünen/Dortmund. Ein Autofahrer hat versucht, die Polizei bei einer Drogenkontrolle mit fremdem Urin zu täuschen. Ein nasser Fleck an der Hose überführte ihn aber. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde der 23-Jährige am Dienstagabend in Lünen in Nordrhein-Westfalen wegen Raserei gestoppt. dpa

Weil aus dem Auto Marihuana-Geruch gedrungen sei, habe man den Mann auf Rauschmittel testen wollen. Einen Speicheltest lehnte er ab – stattdessen bestand er auf einen Urintest, so die Polizei. „In der Unterhose des Mannes befand sich eine kleine Plastiktüte. Augenscheinlich hatte er sauberen Urin aus der Tüte in den Becher für den Drogentest gefüllt“, schrieben die Beamten. Im Auto fanden sie außerdem Drogen und einen vierstelligen Geldbetrag.