| 23:21 Uhr

Glosse
Karneval in Rom

Bunga Bunga für ewig und immer. Es war schlimm, jetzt kommt’s noch schlimmer. //Denn er ist wieder da. Trikolore, trullala. //Silvio, der Große. Er hat die Macht in der Hose. //Gegen ihn war Zeus scheu. Berlusconi, toi, toi, toi! //Stolze 81 Jahre. Weiße Zähne, wenig Haare. // Ein Gott tritt an. Der alles kann.// Und alles will. Nein, das ist kein April, April. //Forza Italia bis zum Schluss! Ein echter Mann weiß, wann er muss. //Fünf Sterne? Nicht so ganz sein Geschmack. Für die Frisur? Schwarzer Autolack. //Er zahlt mit Euro und mit Lira. Duldet keine Sozen-Verlierer.// Von Fatima Abbas

Wer braucht schon Renzi und Europa? Italien will den Money-Opa! //Der wird mit „flat tax“ Steuern senken und deiner Tochter eine Barbie schenken. //Ein alter Maserati, „gebraucht, aber sicher“. Witzelt gerne. Kicher, kicher. //Migranten findet er Bombe. Partys auch. Vor dem Spiegel trällert er „Flugzeuge im Bauch“ („Gebt mir mein, gebt mir mein Land zurück!“). //Ihr linken Loser. Ihr braucht nur Yoga, Umwelt und Wuuusa. //Zum Durchgreifen braucht man echte „Ritter“. Die bringt niemand hinter Gitter. //Die kommen dann einfach wieder ins Amt. Verdammt.