| 20:06 Uhr

Bürgerkriegs-Land
Übergangsregierung im Südsudan gebildet

Juba. Südsudans Präsident Salva Kiir und Oppositionsführer Riek Machar haben eine Übergangsregierung für das bürgerkriegsgeschüttelte Land gebildet. Machar wurde am Samstag als erster Vizepräsident in der Landeshauptstadt Juba vereidigt. dpa

„Wir haben eine Übergangsregierung des Südsudans gebildet, um das Leid unseres Volkes zu beenden“, sagte Kiir. Machar bekräftigte: „Wir werden dieses Land nicht zurück in den Krieg führen.“ Der Südsudan hatte sich 2011 vom Sudan abgespalten. Nachdem Kiir 2013 Machar eines Putschversuchs bezichtigt hatte, glitt das Land in den Bürgerkrieg ab.