| 00:19 Uhr

U21 gewinnt Härtestest
Kuntz ist zufrieden und erleichtert

Fürth. Deutsche U21 fährt gestärkt zum wichtigen EM-Qualifikationsspiel nach Irland. sid

Stefan Kuntz nahm vor dem Mannschaftsbus die Fans in den Arm und machte Fotos. Der Nürnberger Eduard Löwen und Augsburgs Debütant Marco Richter sprachen lange mit ihren Familien. Nach dem überzeugenden 3:0-Erfolg im Test gegen Mexiko herrschte eine gelöste Stimmung in der neuformierten deutschen U21-Nationalmannschaft. „90 Minuten in Irland sind noch mal was anderes, aber ich bin schon beruhigter als vor dem ersten Tag dieser Länderspiel-Termine“, sagte DFB-Trainer Kuntz.

Der 55-jährige ehemalige Vorstandsvorsitzende des 1. FC Kaiserslautern hatte allen Grund, bestens gelaunt zu sein. Trotz des Umbruchs im Kader, zehn Wechseln während der Partie und einer neuen Taktik brachte das Team vier Tage vor dem wichtigen EM-Qualifikationsspiel bei Verfolger Irland sein Potenzial überraschend gut auf den Platz. „Die Jungs haben sehr schnell zueinandergefunden“, sagte Kuntz zufrieden.

In der Tat zeigten Felix Uduokhai, der als einziger durchspielte, Richter und der eingewechselte Berliner Arne Maier im ungewohnten 4-4-2 starke Debüts. Zudem war die gescholtene Offensivabteilung nach dem letzten Länderspiel Ende März in der EM-Qualifikation im Kosovo (0:0) zur Freude von Kuntz erfolgreich. Den Iren, die am Freitag im Kosovo patzten (1:1) und zwei Punkte Rückstand auf Deutschland haben, wird es schwer fallen, sich auf das DFB-Team einzustellen.