| 20:42 Uhr

Biermann sang ihm ein letztes Lied
Biermann würdigt Günter Kunert

Schenefeld. Der Liedermacher und Dichter Wolf Biermann hat seinen im Alter von 90 Jahren gestorbenen früheren DDR-Weggefährten und Freund Günter Kunert mit einem letzten Lied gewürdigt. dpa

Kunert und er hätten wie andere in der DDR darum gerungen, wie weit man sich mit dem SED-Regime anlegen sollte und könne, sagte Biermann (82) am Freitag bei der Trauerfeier in Schenefeld in Schleswig-Holstein. „Was wird bloß aus unseren Träumen, in diesem zerrissenen Land. Die Wunden wollen nicht zugehen unter dem Drecksverband“, sang Biermann.

Kunert, der damals noch in der DDR lebte, hatte 1976 als einer der ersten eine Protestresolution gegen die Ausbürgerung Biermanns aus der DDR unterzeichnet. Nach Bespitzelung und Schikanen der Stasi ließ die DDR Kunert 1979 in die BRD ziehen.