| 20:09 Uhr

Zahl der Toten steigt auf 30
Trauer und Gedenken nach Amoklauf in Thailand

Bangkok. Nach einem Amoklauf in Thailand haben mehr als 1000 Menschen mit Kerzen und Gebeten der Opfer gedacht. Einige legten vor dem Tatort, einem Einkaufszentrum, Blumen nieder. Mehr als 100 Polizisten hielten am Montag an einem Flughafen in Bangkok die Ehrenwache für zwei Angehörige einer Sondereinheit, die bei dem Einsatz getötet worden waren. dpa

Zu Trauerfeiern für die Opfer in der Stadt Nakhon Ratchasima nordöstlich von Bangkok sollten auch Vertreter des Königshauses kommen.

Am Samstag hatte ein 32 Jahre alter Soldat Waffen aus einem Militärstützpunkt gestohlen und ein Blutbad angerichtet. Dann nahm er in dem Einkaufszentrum Geiseln und wurde nach etwa 16 Stunden von Sicherheitskräften erschossen. Die Zahl der Toten stieg nach Angaben der Provinzregierung auf 30, den Täter miteingerechnet. Es gab demnach 58 Verletzte.