| 21:00 Uhr

Deutsche Volleyball-Meisterschaft
Trainer Moculescu führt Berlin zur Titelverteidigung

Friedrichshafen. Die Berlin Recycling Volleys haben die letzte Chance zur Titelverteidigung in der Bundesliga genutzt und ihre neunte Meisterschaft gefeiert. Das Team von Trainer Stelian Moculescu machte im entscheidenden fünften Finalspiel bei Rekordmeister VfB Friedrichshafen kurzen Prozess und gewann am Mittwochabend durch ein 3:0 (25:20, 25:17, 25:22) die Best-of-five-Finalserie nach verspielter 2:0-Führung mit 3:2.

Die Berlin Recycling Volleys haben die letzte Chance zur Titelverteidigung in der Bundesliga genutzt und ihre neunte Meisterschaft gefeiert. Das Team von Trainer Stelian Moculescu machte im entscheidenden fünften Finalspiel bei Rekordmeister VfB Friedrichshafen kurzen Prozess und gewann am Mittwochabend durch ein 3:0 (25:20, 25:17, 25:22) die Best-of-five-Finalserie nach verspielter 2:0-Führung mit 3:2.

Moculescu, der nach seiner 20. Meisterschaft sein endgültiges Karriereende verkündete, verneigte sich vor seiner Mannschaft: „Die Jungs haben heute ein perfektes Spiel gemacht.“ Für Friedrichshafen endete dagegen eine Traumsaison mit einer großen Enttäuschung. Die Mannschaft des Belgiers Vital Heynen, wie Moculescu ehemaliger Bundestrainer, hatte zwischenzeitlich wettbewerbsübergreifend 37 Spiele in Serie gewonnen, dabei gelang der souveräne Pokalsieg. Doch mit dem erhofften Double-Gewinn wurde es für den 13-maligen Meister nichts.

Moculescu, lange Jahre am Bodensee an der Seitenlinie und Trainer bei allen Meisterschaften, hatte die Berliner erst im Februar übernommen, als das Team schwächelte.