| 22:27 Uhr

Auftaktsieg
Oberliga-Aufsteiger feiert starken Einstand

Riedelbergs Oberligaspielerin Julia Dieter gab zum Auftakt nicht einen Satz ab: Zweimal in den Einzeln und einmal im Doppel hieß es 3:0.
Riedelbergs Oberligaspielerin Julia Dieter gab zum Auftakt nicht einen Satz ab: Zweimal in den Einzeln und einmal im Doppel hieß es 3:0. FOTO: maw / Martin Wittenmeier
Riedelberg. Tischtennis-Frauen des TTC Riedelberg siegen mit 8:1 gegen den TTSV Fraulautern. Auch die Herren gewinnen. Von sl und ski

Dieser Saisonstart kann sich sehen lassen. Mit dem klaren 8:1-Heimsieg gegen den TTSV Saarlouis-Fraulautern hatten die Frauen des TTC Riedelberg zum Auftakt der Tischtennis-Oberligasaison sicher nicht gerechnet. „Wir hatten einen sehr guten Start in den Doppeln und die Ergebnisse im vorderen Paarkreuz waren deutlicher als erwartet. Die neue Halle und die vielen Zuschauer taten ihr Übriges“, bilanzierte Riedelbergs Spitzenspielerin Elena Süs. Lediglich Denise Bicha musste eine 1:3-Niederlage gegen Sabine Blau hinnehmen, rehabilitierte sich aber anschließend mit dem 3:0 gegen Desiree Klementz und setzte mit diesem Erfolg den Schlusspunkt unter eine einseitige Partie. Einen guten Einstand feierte ebenfalls Victoria Schaaff, die sich gegen Desiree Klementz in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Insgesamt gaben die TTC-Frauen um Elena Süs, Julia Dieter, Denise Bicha und Victoria Schaaff nur sechs Sätze ab. Auch an diesem Samstag, 18 Uhr, bestreitet das Team wieder ein Heimspiel. Zu Gast ist dann der TSV Gau-Odernheim.

Weniger erfolgreich verlief die Premiere in der neuen Halle für das zweite Damenteam. Nach dem klaren 0:8 zum Saisonauftakt der 1. Pfalzliga West gegen den Titel-Mitfavoriten TTC Pirmasens folgte nun ein bitteres 6:8 gegen des TuS Maikammer. Von Beginn an lieferten sich die beiden Mannschaften einen spannenden, beinahe vier Stunden andauernden Schlagabtausch. Eine weiße Weste behielt in dieser Partie allerdings nur die an Position drei der Riedelbergerinnen gesetzte Leonie Frantzen, die im Doppel an der Seite von Teamkapitän Sonja Haller ebenso siegte wie in ihren drei Einzeln. Zwei Mal behielt sie dabei im fünften Satz die Oberhand. Pech hingegen hatte Sonja Haller im fünften Durchgang gegen Sabine Schmitt, als sie 10:12 unterlag. Ihr souveränes 3:0 gegen Christian Lobe zum 6:7-Zwischenstand half am Ende nichts mehr. Durch die 0:3-Niederlage von Helena Feix im letzten Spiel waren die Hoffnungen auf einen Punkt, der verdient gewesen wäre, dahin. Am Sonntag, 14 Uhr, muss der Aufsteiger nun zum TTV Edenkoben, der mit zwei Siegen in die Runde gestartet ist.

Trotz des Fehlens von Benjamin Sema haben die TTC-Herren dem TTC Pirmasens II im Auswärtsspiel keine Chance gelassen. Zumindest nicht mehr nach dem überraschenden 0:2-Doppelrückstand. Am Ende siegte der TTC klar mit 9:4. In den Einzeln punkteten die Pirmasenser nur zweimal. Riedelbergs Sebastian Altoé musste sich Frank Theiß in fünf Sätzen geschlagen geben. und Christan Becker hatte im Spitzenduell gegen den Pirmasenser Sebastian Kranitz mit 1:3 das Nachsehen. Bei den Riedelbergern überzeugte das mittlere Paarkreuz mit Manuel Müller und Rudolf Reiner, die beide ohne Niederlage blieben. Und auch Franz-Xaver Sema blieb in seinen beiden Einzeln ungeschlagen.