| 00:19 Uhr

US Open
Japaner Osaka und Nishikori schreiben Tennis-Geschichte

New York. Japan-Tag in Flushing Meadows: Kei Nishikori und Naomi Osaka haben bei den US Open das Halbfinale erreicht – als erstes japanisches Duo bei einem Grand-Slam-Turnier in 50 Jahren Profitennis. Nishikori gewann in der Runde der letzten Acht gegen den Kroaten Marin Cilic nach 4:08 Stunden 2:6, 6:4, 7:6 (7:5), 4:6, 6:4 und revanchierte sich damit für die Finalniederlage in New York im Jahr 2014. sid

Osaka (20) hatte zuvor der angeschlagenen Lessia Zurenko (Ukraine) beim 6:1, 6:1 keine Chance gelassen und äußerte sich anschließend bewundernd über ihren berühmten Landsmann, der als erster Japaner in ein Grand-Slam-Endspiel eingezogen war. "Er ist wahrscheinlich einer der nettesten Menschen der Welt. Wir haben erst vor Kurzem das erste Mal miteinander gesprochen, weil ich davor zu schüchtern war", berichtete Osaka.

Nishikori (28), der im Achtelfinale Philipp Kohlschreiber als letzten Deutschen aus dem Turnier geworfen hatte, lobte die Siegerin aus Indian Wells: "Sie kann hier den Titel gewinnen. Ich glaube, sie hat eine gute Chance." Wie bei seinem Finaleinzug vor vier Jahren trifft Nishikori am kommenden Freitag auf den Serben Novak Djokovic. Der Wimbledonsieger gewann gegen Federer-Bezwinger John Millman (Australien) 6:3, 6:4, 6:4.

Osaka spielt am kommenden Donnerstag gegen Madison Keys um den Einzug ins Finale.