| 20:22 Uhr

Temperaturen bis 36 Grad
Weiter Waldbrände wegen Hitze

Berlin/Bocholt. Ein Tornado im Westen, Waldbrände im Osten: Der Sommer in Deutschland bringt derzeit nicht nur schönes Badewetter. In der Nacht zum Mittwoch zog ein Tornado mit Windgeschwindigkeiten zwischen 181 und 253 Stundenkilometern durch die Stadt Bocholt und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. dpa

Ein Waldbrand bei Jüterbog ist nach Einschätzung des Umweltministeriums der größte in Brandenburg seit der Wende. Auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz breitete sich der Brand auf 550 Hektar aus. 120 Feuerwehrleute waren vor Ort, wie die Regionalleitstelle der Feuerwehr Brandenburg mitteilte. Zwei Löschhubschrauber der Bundespolizei waren über dem Waldgebiet im Einsatz.

In Niedersachen hatten wegen der hohen Temperaturen erste Schulen hitzefrei gegeben. Überhaupt gab es deutschlandweit sehr hohe Temperaturen, vor allem in Ostdeutschland mit bis zu 36 Grad.

Diesen Donnerstag können die Schüler dann nicht mehr auf Freizeit hoffen. Kräftige Gewitter bringen Abkühlung. Teils muss mit Starkregen, orkanartigen Böen und Hagel gerechnet werden, wie der DWD mitteilte.