| 00:02 Uhr

Kaiserslautern/Koblenz
Tausende bei Demos und Warnstreiks

Kaiserslautern/Koblenz. Eingeschränkter Schiffsverkehr auf der Lahn, geschlossene Kitas und ein ruhender Nahverkehr – zahlreiche Beschäftigte im Öffentlichen Dienst haben sich gestern an Warnstreiks in Rheinland-Pfalz beteiligt. Betroffen waren neben den großen Städten beispielsweise auch Zweibrücken und Pirmasens. Etwa 1200 Mitarbeiter kamen in Kaiserslautern zu einer Kundgebung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. In Kaiserslautern waren unter anderem Kliniken und Kitas sowie die Bundesagentur für Arbeit betroffen.

Eingeschränkter Schiffsverkehr auf der Lahn, geschlossene Kitas und ein ruhender Nahverkehr – zahlreiche Beschäftigte im Öffentlichen Dienst haben sich gestern an Warnstreiks in Rheinland-Pfalz beteiligt. Betroffen waren neben den großen Städten beispielsweise auch Zweibrücken und Pirmasens. Etwa 1200 Mitarbeiter kamen in Kaiserslautern zu einer Kundgebung der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. In Kaiserslautern waren unter anderem Kliniken und Kitas sowie die Bundesagentur für Arbeit betroffen.

In Koblenz nahmen nach Gewerkschaftsangaben etwa 500 Mitarbeiter des Öffentlichen Dienstes an einer Kundgebung teil. Hier traten etwa Mitarbeiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes sowie der Stadtwerke in den Ausstand. Dadurch sei der Schiffsverkehr zeitweise eingeschränkt gewesen.

(dpa)