| 20:05 Uhr

Gütersloh
Tattoos sind Sache der Beschäftigten

Gütersloh. In der Regel darf der Arbeitgeber bei der Körperkunst seiner Angestellten nicht mitreden. Die Persönlichkeitsrechte des Einzelnen stünden über dem Interesse des Arbeitgebers, solange ein Tattoo nicht geschäftsschädigend wirke, sagt Johannes Schipp, Fachanwalt für Arbeitsrecht.

Eine Ausnahme bilde zudem das Beamtenrecht. Hier könnten die Regeln durchaus strenger sein, so Schipp.

(dpa)