| 20:20 Uhr

Kleider machen Leute
Studie: Gut gekleidet wirkt kompetent

Princeton. Menschen beurteilen ihre Mitbürger innerhalb des Bruchteils einer Sekunde aufgrund ihrer Kleidung. Wenn jemand durch seine Klamotten reicher wirkt, werde ihm auch mehr zugetraut, schreiben US-Psychologen im Fachblatt „Nature Human Behaviour“. dpa

Sie hatten untersucht, wie Probanden ein und dieselbe Person abhängig von ihrer Oberbekleidung einschätzen. „Statt Respekt für ihre Anstrengungen zu bekommen, sind arme Menschen mit anhaltender Geringschätzung und Respektlosigkeit (...) konfrontiert“, sagt einer der Autoren, Eldar Shafir von der Universität Princeton.

Für ihr Experiment erstellten die Forscher spezielle, manipulierte Porträtbilder. Darauf war ein Gesicht eines Menschen und der obere Teil des bekleideten Oberkörpers zu sehen. Das Gesicht und den Oberkörper konnten die Forscher dabei frei kombinieren. Die Forscher montierten ein und dasselbe Gesicht sowohl auf Bekleidung, die von einer Jury zuvor als „reicher“ bewertet wurde, als auch auf „ärmer“ wirkende Bekleidung. Diese manipulierten Bilder zeigten die Forscher dann Probanden. In mehr als 80 Prozent der Fälle wurde ein und dasselbe Gesicht als fähiger eingestuft, wenn es auf einen Oberkörper mit „reicher“ wirkender Kleidung montiert war. Der Effekt stellte sich sogar ein, wenn den Probanden das Bild für nur 129 Millisekunden gezeigt wurde. Das reicht den Forschern zufolge gerade einmal, um zu realisieren, dass man ein Gesicht gesehen hat.