| 20:12 Uhr

Medizin
Stress schwächt unsere Knochen

Potsdam. (np) Stress schadet unseren Knochen, berichten Forscher der Uni Potsdam. Chronischer Stress in der Jugend könne zum Beispiel nach vielen Jahren noch Auswirkungen auf den Knochenstoffwechsel haben.

Die Wissenschaftler wollen diese Erkenntnisse nutzen, um neue Therapien für depressive Patienten  und für die Prävention altersbedingter Erkrankungen wie Osteoporose zu entwickeln.