| 23:44 Uhr

FPÖ kontra ORF
Streit um „objektive Berichterstattung“

Wien. dpa

FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache warf in einem Eintrag auf seiner Facebookseite dem ORF-Nachrichtenmoderator Armin Wolf „Lügen“ vor: „Das Beste aus Fake News, Lügen und Propaganda, Pseudokultur und Zwangsgebühr. Regional und international. Es gibt einen Ort, an dem Lügen zu Nachrichten werden. Das ist der ORF.“ Der Sender wies die Anschuldigungen des österreichischen Vizekanzlers zurück und prüft nun rechtliche Schritte gegen Strache.