| 20:51 Uhr

Beliebter Strand bleibt geschlossen
Thailands Regierung will die Natur vor dem Tourismus schützen

Bangkok. Der aus dem Hollywood-Film „The Beach“ bekannte Strand bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Thailands Behörden verlängerten das seit Juni geltende Besuchsverbot auf unbestimmte Zeit. Ursprünglich sollte die Maya Bay, so der offizielle Name des Strands auf der Insel Ko Phi Phi, ab dem 1. Oktober wieder geöffnet sein. dpa

Die Schließung soll der Natur und insbesondere den Korallen helfen, sich vom Ansturm von Millionen Touristen in den vergangenen Jahren zu erholen. Teilweise waren Tausende Reisende jeden Tag zu Besuch. Darüber berichtet der Nationalpark der Region. Viele stellten sich ins Wasser, um vor der Traumkulisse Fotos zu machen und brachen dabei Korallen ab, oder verschmutzten das Meer mit Plastikmüll.

Durch die Schließung entgehen den Behörden nach Schätzungen Einnahmen in Millionenhöhe. Auch die Besitzer der Ausflugsboote, die vor Ort mit den Touristen seit vielen Jahren Geld verdienten, müssen nun vermehrt mit Umsatzeinbußen rechnen.