| 20:16 Uhr

Nach zweijährigem Verbot
Auf Mallorca gibt es wieder Stierkämpfe

Palma. Erstmals seit 2017 sind auf Mallorca wieder Stiere ritualisiert getötet worden. Auf der spanischen Ferieninsel feierte der Stierkampf ein umstrittenes, aber erfolgreiches Come­back. Von dpa

9000 Zuschauer sahen sich den ersten Stierkampf nach zweijähriger Zwangspause in Palma an. Vor der Arena hatten sich rund 400 Menschen versammelt, um lautstark gegen die blutige Show zu protestieren. Zuvor hatte das Verfassungsgericht in Madrid ein balearisches Gesetz der linken Regionalregierung aus dem Jahr 2017 gekippt, das den Stierkampf untersagte.