| 20:31 Uhr

Sternsinger
Sternsinger sind wieder unterwegs

Homburg. Von red

„Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit“ – unter diesem Motto gehen in diesem Jahr Kinder und Jugendliche als Könige verkleidet durch die einzelnen Gemeinde der Pfarrei Hl. Johannes XXIII. Dabei handelt es sich um die beiden Erbacher Gemeinden Maria vom Frieden und St. Andreas sowie St. Josef in Jägersburg und St. Remigius in Beeden. Am Samstag, 13. Januar, bringen die Sternsinger den Segen Gottes in ihre Häuser und Wohnungen und sammeln Spenden für die in Armut lebenden Kinder in Indien und weltweit. Oft findet eine Aussendungsfeier in einem Gottesdienst statt. Den Menschen, die ihnen die Tür öffnen oder einlassen, singen die Sternsinger Lieder. Dann schreiben sie die traditionelle Segensbitte C+M+B mit der jeweiligen Jahreszahl, was bedeutet „Christus mansionem benedicat“ („Christus segne dieses Haus“).