| 23:30 Uhr

Bürgerfest beim Bundespräsidenten
Steinmeier: Demokratie nicht als „System“ verleumden

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnt zur Menschlichkeit.
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mahnt zur Menschlichkeit. FOTO: dpa / Maurizio Gambarini
Berlin. (kna) Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat davor gewarnt, die Demokratie in Deutschland als „System“ zu verleumden. Diejenigen, die lautstark riefen „Das System muss weg! kna

“, erinnere er an die Folgen, die die Verachtung der ersten Demokratie auf deutschem Boden hatte, sagte Steinmeier am Freitag zum Auftakt des zweitägigen Bürgerfestes im Schloss Bellevue. „Ein Land mit unserer Geschichte darf das niemals vergessen.“ Die Weimarer Republik endete in der NS-Diktatur. „In der Demokratie muss gestritten werden, notfalls auch laut, aber es geht nicht ohne den Willen zur Verständigung und nicht ohne Respekt vor anderen und den Institutionen der Demokratie“, sagte Steinmeier. Demokratie brauche Haltung und Engagement, sie verlange die Bereitschaft zum Kompromiss. Ohne Menschlichkeit sei jedes Zusammenleben schwer. „Menschlichkeit ist, was uns verbindet und wärmt.“