| 20:24 Uhr

Schlechte Nachrichten aus Luxemburg
Arcelor-Mittal meldet Milliardenverlust

Luxemburg. Eine schwache Nachfrage, sinkende Preise und hohe Abschreibungen haben dem weltgrößten Stahlproduzenten Arcelor-Mittal mit Sitz in Luxemburg einen Milliardenverlust eingebrockt. Von dpa

Unter dem Strich betrug das Minus 2019 rund 2,5 Milliarden US-Dollar (2,27 Milliarden Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im Vorjahr hatte der Konkurrent von Thyssen-Krupp, der auch 30 Prozent der Aktien der Dillinger Hütte Saarstahl AG hält, noch einen Gewinn von mehr als fünf Milliarden Dollar erzielt.