| 20:54 Uhr

Baustelle
Guss-Leitungen haben ausgedient

Bexbach. Baumaßnahmen zur Erneuerung der Gas- und Wasserversorgung liegen im Zeitplan.

Die Stadtwerke Bexbach haben derzeit neben der Rathausstraße eine zweite große Baumaßnahme zur Erneuerung der Gas- und Wasserversorgungsleitungen im Bereich der Innenstadt. Auf diesem Abschnitt werden ab Höhe des katholischen Pfarrheims bis zur Einmündung Friedrichstraße über eine Länge von rund 500 Meter die alten Versorgungsleitungen aus Stahl und Grauguss durch neue Kunststoffleitungen ersetzt. Zudem werden alle alten Hausanschlüsse erneuert. Die Baumaßnahme hat bereits Anfang Mai begonnen. Die Verlegung der Hauptleitungen ist bereits fertiggestellt. Nun steht die Erneuerung der alten Hausanschlüsse an, wie es in der Pressemitteilung des Versorgungsunternehmens weiter heißt.

Ferner lägen die Stadtwerke mit der Umsetzung der Baumaßnahme gut im zeitlich dafür vorgesehenen Terminplan. Wenn das Wetter in den kommenden Wochen mitspielt, wären die Arbeiten voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen. Im Anschluss daran erhält die Oberbexbacher Straße im Auftrag der Stadt eine neue Asphaltdecke.

Darüber hinaus versichert die Pressestelle, dass auf die Anwohner der Oberbexbacher Straße durch die Erneuerungsmaßnahmen keine Kosten zukommen. „Stadtwerke und Stadt freuen sich in Verbindung mit ‚Aktive Stadt’ auf eine neue Innenstadt mit modernster Versorgung, heißt es abschließend in der Mitteilung der Stadtwerke.