| 20:30 Uhr

Sommerfest und Oldtimer

In Kleinsteinhausen ist morgen Feiern und Bestaunen angesagt. Bisheriges Dorffest mit neuem Konzept und Namen.

Der 5. August wird morgen für Kleinsteinhausen zu einer Premiere. Das jährliche zweitägige Dorffest wird ersetzt durch ein eintägiges Sommerfest. Dafür mit einer ganz besonderen Note unter der Verantwortung des Förderkreises Dorfgemeinschaft. Alle Kleinsteinhauser Vereine sind darin organisiert und haben für morgen auf dem Festplatz am Scheuerwald ab 14 Uhr ein buntes Programm mit viel Unterhaltung und kulinarischen Schmankerln vorbereitet. Ludger Grünfelder, Vorstand der Echoschützen und einer der Mitorganisatoren, kündigt an, man habe sich für Grill und Pfanne auch mal was Neues überlegt, damit nicht immer nur die typischen Schwenker auf dem Rost liegen. Sogar vegane Grillspieße seien dabei. „Man sollte mal was ausprobieren“, drückt er gleichzeitig seine Hoffnung aus, dass es angenommen wird und in Zukunft immer Variationen auf der Speisekarte zu finden sind. Das Sommerfestplakat kündigt „Gutes vom Grill“, „Frisch zubereitete Baguettes“, „Verkauf von Kaffee und diversen Kuchensorten“ und einen „Barbetrieb“ an. Wer also neben einem gemütlichen Schoppen, Weizen, Wein oder antialkoholischer Getränke, auch mal etwas Exotisches probieren möchte, der dürfte in der Kleinsteinhauser Bar am Scheuerwald bestens aufgehoben sein. Für die richtige Stimmung sorgt von 16 bis 18 Uhr der schon über die Grenzen hinaus bekannte Musikverein „Schwarze Husaren“ und ab 19 Uhr will Alleinunterhalter Matthias Schlimm dafür sorgen, dass den Festplatz keiner vor Anbruch des nächsten Tages verlässt. Neben der Probierlaune beim Essensangebot, hat man sich in Kleinsteinhausen zusätzlich noch etwas fürs Auge und für Fans ausgedacht. Ab 14 Uhr sollen rund um den Scheuerwald die Oldtimer auffahren und als Ausstellungsobjekte dienen. Ludger Grünfelder, selbst Oldtimerbesitzer und Fan, schätzt, dass es allein im Ort fast 50 alte Vehikel gibt.

Man sehe sich zwar öfter mal unterwegs, wobei der eine rechts, der andere links abbiege, aber ein Treffen mit gemütlichem Zusammensein und Austausch, das wünsche er sich. Auch Ortsbürgermeisterin Martina Wagner würde sich über eine rege Teilnahme, nicht nur von Oldtimerbesitzern aus dem Ort, freuen und ruft dazu auf: „Morgen kann bei uns jeder mit seinem Oldtimer, sei es Auto, Motorrad oder auch Traktor, vorbeikommen, das Fahrzeug ausstellen und gleichzeitig das Fest genießen. Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme“. Der Scheuerwald und seine Umgebung als Ausstellungsfläche für alte Fahrzeuge, das kommt beim Publikum bestimmt gut an. Die Probe aufs Exempel könnte für die Zukunft folglich zu einem neuen Höhepunkt werden.

Das Dorfgemeinschaftshaus (rechts) ist die zentrale Anlaufstelle in Kleinsteinhausen, was Austausch und Geselligkeit anbelangt.
Das Dorfgemeinschaftshaus (rechts) ist die zentrale Anlaufstelle in Kleinsteinhausen, was Austausch und Geselligkeit anbelangt. FOTO: bav