| 01:08 Uhr

Saarbrücken
SEK-Einsatz nach einer Attacke mit Stichwaffe

Saarbrücken. Spezialkräfte der Polizei haben in Saarbrücken einen 34-Jährigen gefasst, der in seiner Wohnung mit einer Stichwaffe auf einen Bekannten losgegangen sein soll. Das Opfer sei nicht verletzt worden und konnte flüchten, sagte gestern ein Polizeisprecher.

Der 34-Jährige habe die Tat offenbar in einem psychischen Ausnahmezustand begangen. Der Mann befinde sich in Polizeigewahrsam. 

(dpa)