| 20:43 Uhr

Billard-Meisterschaften
Sebastian Staab ist deutscher Meister im Acht-Ball

Sebastian Staab vom PBC Joker Altstadt ist bereits zum fünften Mal deutscher Meister geworden.
Sebastian Staab vom PBC Joker Altstadt ist bereits zum fünften Mal deutscher Meister geworden. FOTO: Stefan Holzhauser
ALTSTADT. Die Altstadter waren bei den deutschen Billard-Meisterschaften erfolgreich – allen voran Sebastian Staab auf dem Siegertreppchen. Von Stefan Holzhauser

Bei den deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen haben die Teilnehmer des PBC Joker Altstadt erfolgreich abgeschnitten. Wieder einmal konnte Sebastian Staab überzeugen, der bereits seinen fünften nationalen Meistertitel errang. Im Acht-Ball dominierte der Altstadter die Konkurrenz schier nach Belieben und stand am Ende ganz oben auf dem Siegespodest. Zuvor hatte der 33-Jährige bereits jeweils zwei Mal im Acht- und Zehn-Ball bei deutschen Meisterschaften Platz eins errungen. Dieses Mal schied der Saarländer im 14/1 aufgrund einer schweren Auslosung bereits frühzeitig aus. Nach dem anschließenden Sieg im Acht-Ball folgte im Neun-Ball Rang drei. Und zum Abschluss erreichte er noch im Zehn-Ball das Achtelfinale. Im Acht-Ball lief es für Staab wie am Schnürchen. „Natürlich kann ein Spiel auch jederzeit kippen, aber die Ergebnisse waren schon alle ziemlich deutlich. Es ist sehr gut für mich gelaufen“, meint Staab. Im Finale hätte es einen 8:4-Sieg gegen Thomas Lüttich aus Göttingen gegeben. „Zehn- und Acht-Ball sind auch meine beiden Lieblingsdisziplinen. Im Acht-Ball läuft es in der Regel für mich am besten“, sagt der deutsche Meister. Nun sei auch die Chance recht groß, für die kommenden Europameisterschaften im April 2019 in Italien nominiert zu werden. 2013 hatte er mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Team-EM Gold gewonnen. Im Einzel gab es für den Altstadter schon einmal bei einer EM im Acht-Ball Rang fünf. Außerdem erreichte er im Rahmen der Eurotour im Neun-Ball ebenfalls den fünften Platz. Auch die Vereinskameraden von Staab waren in Bad Wildungen erfolgreich. Im Wettbewerb der Senioren-Konkurrenz wurde Ralf Wack im Zehn-Ball Zweiter und im Acht-Ball Dritter. Und bei den Herren sicherten sich Sebastian Ludwig, Leon Kohl und Roy Immel in unterschiedlichen Disziplinen jeweils fünfte Plätze. Damit gehörte der PBC Joker Altstadt bei der DM zu den erfolgreichsten Vereinen in ganz Deutschland. Staab und seine Kollegen hoffen, dass sich dieses sehr gute Abschneiden bei der DM auch positiv auf den Ligabetrieb auswirkt.

Nach dem Abstieg aus der 1. Bundesliga streben die Altstadter in der 2. Liga den direkten Wiederaufstieg an. Nach den beiden ersten Doppel-Spieltagen belegen die Saarländer Rang drei. Am Samstag, 1. Dezember, empfängt man um 14 Uhr Ligaprimus BV Mörfelden-Walldorf. Und einen Tag später ist dann in Altstadt um elf Uhr der Siebte 1. PBC Gera zu Gast.