| 23:29 Uhr

Moskau will kooperieren
Russland will nach Verdächtigen im Fall Skripal suchen

Moskau. Moskau will die Verdächtigen im Fall Skripal identifizieren und aufspüren. Dazu solle Großbritannien Geheimdienstinformationen mit Russland teilen, sagte Maria Sacharowa, eine Sprecherin des russischen Außenministeriums, am Freitag zu Reportern. ap/dpa

Man wolle „herausfinden, wer diese Menschen sind“.

Die britische Staatsanwaltschaft hatte am Mittwoch den beiden Russen Alexander P. und Ruslan B. in Abwesenheit vorgeworfen, den Anschlag mit dem Nervengift Nowitschok auf den früheren Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia verübt zu haben.