| 22:10 Uhr

Waffen
Rüstungsexporte bleiben auf hohem Niveau

Berlin. Die Bundesregierung hat im ersten Halbjahr 2017 nach eigenen Angaben Rüstungsexporte im Wert von 3,5 Milliarden Euro genehmigt und damit weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Rückgang betrug 13,2 Prozent.

Trotzdem handelt es sich um einen der höchsten Halbjahreswerte überhaupt. Wieder entfielen etwa 57 Prozent der Ausfuhr­en auf Staaten außerhalb von EU und Nato. An erster Stelle der Empfängerländer liegt Algerien mit 1,025 Milliarden Euro. Auch die Vereinigten Arabischen Emirate mit 189 Millionen Euro und Saudi-Arabien mit 99 Millionen Euro sind unter den zehn Hauptempfängern.