| 20:04 Uhr

Reiserätsel
Ein Paradies für Wintersportler

In Bodenmais spielt Wintersport eine wichtige Rolle. Der Kurort bietet seinen Gästen viele Routen für Skifahrer und Langläufer sowie präparierte Wanderwege und Rodelbahnen.
In Bodenmais spielt Wintersport eine wichtige Rolle. Der Kurort bietet seinen Gästen viele Routen für Skifahrer und Langläufer sowie präparierte Wanderwege und Rodelbahnen. FOTO: Marco Felgenhauer / Marco Felgenhauer +491799013235
Bodenmais. Im niederbayrischen Kurort Bodenmais finden Besucher nicht nur Erholung, sondern auch zahlreiche Aktivangebote. Von Katharina Rolshausen

Mitte des 15. Jahrhunderts wurde in Bodenmais nach Silber gegraben. Heute suchen und finden die Menschen dort vor allem Erholung. Der heilklimatische Kurort in Niederbayern hat sich in den vergangenen Jahren zum führenden Tourismusort der Region entwickelt. Urlauber genießen nicht nur die gesunde Luft, sondern auch die vielfältigen sportlichen Aktivitäten.

An die Bergbau-Vergangenheit erinnert der Silberberg, der über Bodenmais thront. Hier befindet sich das ehemalige Bergwerk. Mit Helm und Kittel ausgestattet erkunden geführte Gruppen den 600 Meter langen Barbarastollen, entdecken riesige Maschinen und Förderschächte und erfahren Wissenswertes über die harte Arbeit der Bergleute in früheren Zeiten. Ein kleines Museum zeigt außerdem Proben von mehr als 60 Erzen und Mineralien, die im Silberberg zu finden sind.

Der 955 Meter hohe Berg ist zudem ein beliebtes Ausflugsziel. Von seinem felsigen Doppelgipfel bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die umliegende Landschaft. Wanderer können hier zu vielfältigen Touren starten, zum Beispiel zu den Rißlochwasserfällen, den größten Wasserfällen im Bayerischen Wald.



Mehr als 40 Tourenvorschläge für den Sommer und 16 für den Winter bietet der regionale Tourismusverband auf seiner Internetseite. Viele weitere Ziele, wie der Große Arber, mit 1456 Metern die höchste Erhebung des Bayerischen Waldes, sind schnell zu erreichen. Dazu trägt die Lage im Naturpark Bayerischer Wald sowie die Nähe zu den Nationalparks Bayerischer Wald und Sumava im Böhmerwald bei. Die beiden Nationalparks bilden zusammen das größte Waldgebirge Mitteleuropas und werden auch „Das grüne Dach Europas“ genannt.

Wer die Natur lieber auf zwei Rädern erkundet, findet in Bodenmais ebenso viele Möglichkeiten. 17 Touren verlaufen unter anderem auf ehemaligen Schmugglerpfaden. Ein besonderes Raderlebnis ist der Zellertaler-Skulpturen-Radweg, der von Bad Kötzting nach Bodenmais führt. Entlang der rund 31 Kilometer langen Strecke stehen 40 Skulpturen, die 1999 im Rahmen eines internationalen Holzbildhauer-Symposiums entstanden sind.

Auch in der kalten Jahreszeit versinkt Bodenmais nicht im Winterschlaf. Es gibt präparierte Wanderwege, Rodelbahnen, Skitouren-Routen und ein großes Angebot für Langläufer. Ausgezeichnet als schneesicherstes Skilanglaufgebiet Deutschlands lädt Bodenmais mit 114 Kilometer Klassik-Loipen und 110 Kilometer Skating-Loipen zum abwechslungsreichen Wintersport ein.

Auch Skifahrer kommen in dem niederbayrischen Ort auf ihre Kosten. Ein kostenfreier Ski-Bus bringt sie zum Großen Arber. Einer der vielen Abfahrten führt in acht Kilometern vom Gipfel nach Bodenmais. Der Silberberg lädt ebenso zum Pistenspaß ein. Hier gibt es auch einen Kinder-Skipark für die Kleinen.

Wir verlosen heute drei Übernachtungen für zwei Personen im Doppelzimmer im Hotel Bodenmaiser Hof. Auch die „Rundum-Verwöhnpension“, die unter anderem ein Fünf-Gang-Wahlmenü umfasst, ist im Gewinn enthalten. Der Gewinngutschein ist für einen Aufenthalt zwischen Sonntag und Freitag bis zum 15. Dezember 2019 gültig. Ausgenommen sind lange Wochenenden, Ferien und Feiertage.

Sie wollen gewinnen? Dann beantworten Sie an unserem Reiserätseltelefon einfach folgende Frage: Wie heißt die höchste Erhebung im Bayerischen Wald?

Weitere Infos zur Unterkunft:
Hotel Bodenmaiser Hof, Rißlochweg 4, 94249 Bodenmais,
Tel. (09924) 954 0, im Internet:
www.bodenmaiser-hof.de

In Bodenmais können Wanderer zu den Rißlochwasserfällen starten, den größten Wasserfällen im Bayrischen Wald.
In Bodenmais können Wanderer zu den Rißlochwasserfällen starten, den größten Wasserfällen im Bayrischen Wald. FOTO: Marco Felgenhauer / Marco Felgenhauer +491799013235
Der Heilklimatische Kurort Bodenmais in Niederbayern ist aufgrund seiner gesunden Luft bei Erholungssuchenden sehr beliebt.
Der Heilklimatische Kurort Bodenmais in Niederbayern ist aufgrund seiner gesunden Luft bei Erholungssuchenden sehr beliebt. FOTO: Marco Felgenhauer