| 00:00 Uhr

Zweibrücker Realschule plus erhält 46 000 Euro für 2014

Zweibrücken. Die Herzog-Wolfgang-Realschule plus in Zweibrücken mit ihren derzeit drei Schulstandorten erhält auf Antrag von Oberbürgermeister Kurt Pirmann (SPD) für 2014 einen Landeszuschuss in Höhe von rund 46 000 Euro. Dies erfuhren der Zweibrücker Landtagsabgeordnete Fritz Presl (SPD) und sein Kollege Fred Konrad (Grüne) aus Käshofen von Irene Alt (Grüne), Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen. red

Das Geld soll zu je einem Drittel auf die drei Schulstandorte der Herzog-Wolfgang-Realschule plus in der Mozartstraße (Stadtteil Bubenhausen), Wackenstraße (Stadtmitte) und Hofenfelsstraße aufgeteilt und im Jahr 2014 verwendet werden. Bekanntlich hatte der Bund die anteiligen Mittel für Schulsozialarbeit eingestellt. Das Land hat reagiert und die Landesförderung aufgestockt, so die Mitteilung von Konrad und Presl.