| 12:58 Uhr

Besonderer Einsatz
Zweibrücker Polizist rettet Kleinkind

Schneller Einsatz eines Polizisten rettet ein Kleinkind. (Symbolfoto)
Schneller Einsatz eines Polizisten rettet ein Kleinkind. (Symbolfoto) FOTO: Patrick Seeger / picture alliance / dpa
Zweibrücken. Als ein kleines Kind nicht mehr atmet, handelt ein Zweibrücker Beamter sofort. Er startet die Reanimation – mit Erfolg. Es stetzte wieder eine flache Atmung ein. Von Evelyn Schneider

Ein Kleinkind atmet nicht mehr richtig: Diese Meldung erreichte die Zweibrücker Polizei am Samstag gegen 17.39 Uhr. Zeitgleich mit der Alarmierung des Rettungsdienstes fuhren auch zwei Funkstreifen raus. Wie die Polizei berichtet, atmete das fast zweijährige Kind beim Eintreffen der Beamten tatsächlich nicht mehr und der Puls war nur sehr schwach. Daraufhin fackelte einer der Polizisten nicht lange. Er begann mit Reanimationsmaßnahmen. Bis der Notarzt eintraf, war es ihm nach mehrmaliger Nase/Mund-Beatmung gelungen, dass das Kind wieder flach zu atmen begann. Der kleine Patient wurde anschließend in die Uniklinik nach Homburg gebracht.