| 23:35 Uhr

Keine Interessenten in Sicht
Noch kein Käufer für Westwallbunker

Zweibrücken. Auch künftig plant die Stadt nicht, den Westwall-Bunker auf dem Kreuzberg wieder herzurichten. Ein Käufer ist aber auch nicht in Sicht. Das erklärte Stadtsprecher Heinz Braun auf Nachfrage. „Wenn jemand kommt und will das Gelände dort haben, und nimmt den Bunker dazu, dann ist das kein Problem. Von Eric Kolling

Er muss dann aber akzeptieren, dass er unter Denkmalschutz steht.“ Diesen Februar war im Stadtrat die Frage aufgekommen, ob die Stadt den im August 2014 bei Abrissarbeiten gefundenen und dabei durch einen Bagger beschädigten Bunker wieder repariert. Dafür hatte der Landesbeauftragte Westwall der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz bei einer Begehung geworben. Der Bunker, einziger seiner Art in Rheinland-Palz, sei hervorragend erhalten. Doch die Stadt müsste „einen Haufen Geld“ in die Modernisierung der Anlage investieren, so Braun. Außerdem müsste Schutt aus dem Inneren beseitigt werden. „Sie haben dann wahrscheinlich ein Kosten-Nutzen-Verhältnis, das nicht günstig ist.“