| 21:17 Uhr

Brachliegende Äcker
Wissing erlaubt Beweidung in der Südwestpfalz

Volker Wissing.
Volker Wissing. FOTO: picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen
Zweibrücken. Landwirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) hat Landwirten genehmigt, brachliegende Ackerflächen im Landkreis Südwestpfalz und in den Städten Zweibrücken und Pirmasens zur Beweidung zu nutzen oder zu Futterzwecken zu mähen.

„Das Unwetter hat die Futterversorgung für viele tierhaltende Betriebe deutlich erschwert. Mit dieser Maßnahme wollen wir dazu beitragen, einen Futterengpass für die betroffenen Landwirte zu vermeiden“, sagte Wissing. Selbst Dauergrünlandflächen seien in einigen von starken Niederschlägen betroffenen Regionen derzeit kaum nutzbar. Landwirte, die im Rahmen der Beantragung von Direktzahlungen zur Bereitstellung von ökologischen Vorrangflächen im Rahmen des Greening verpflichtet sind, dürfen seit Montag in den genannten Regionen auch brachliegende Ackerflächen durch Beweidung mit Tieren oder durch Schnittnutzung zu Futterzwecken nutzen.