| 20:11 Uhr

Kolumne So wirds Wetter
Gewitter-Risiko bleibt hoch

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Stabiles Wetter ist in den kommenden Tagen nicht in Sicht. Zwischen strahlendem Sonnenschein und Starkregen ist potenziell alles drin, sagt Merkur-Wetterexperte Michael Agne.

Eine Kaltfront hat die schwüle Hitze durch erfrischende Luft ersetzt. Am Freitag wird es im Vorfeld eines von der Biskaya nach England ziehenden Tiefs nochmals sehr warm, bevor die Kaltfront des Tiefs in der Nacht auf Samstag erneut deutliche Abkühlung bringt. Aufbauender Hochdruckeinfluss führt zu Pfingsten für eine vorübergehende Wetterberuhigung in unserer Region. Bei zunehmender Labilität drohen jedoch ab Pfingstmontag neue teils kräftige Regenfälle und Gewitter.

Donnerstag Zunächst halten sich dichtere Wolken, aus denen es gelegentlich noch etwas regnet oder örtliche Schauer auftreten können. Im Laufe des Nachmittags nehmen die Aufheiterungen allmählich zu und die Luft trocknet ab. Die Luft ist wesentlich angenehmer und frischer als an den Vortagen. Der Wind flaut im Tagesverlauf ab. In der Nacht auf Freitag zeigen sich häufig die Sterne.

Freitag Heute scheint zunächst wieder für längere Zeit die Sonne von einem meist nur leicht bewölkten Himmel und heizt die Luft wieder deutlich auf. Im Laufe des Nachmittags brauen sich von Westen neue mächtige Wolkenmassen zusammen und es drohen wieder teils kräftige Regengüsse und Gewitter. Neben der Gefahr von Starkregen und Hagel kann es dann auch zu kräftigen Windböen kommen.



Samstag Nach kühler Nacht wechseln sich heute Sonne und Wolken miteinander ab. Nur vereinzelt ist noch mit einem leichteren Schauer zu rechnen. Bei abflauendem Wind liegen die Temperaturen tagsüber im angenehmen Bereich.

Sonntag (Pfingsten) Heute verwöhnt uns meistens von morgens bis abends die Sonne von einem heiteren Himmel. Die Luft erwärmt sich nach einer frischen Nacht bis zum Nachmittag in den angenehm warmen Bereich. Im Laufe des Abends können sich aber wieder dickere Wolken zusammen brauen, die sich dann in Form örtlicher Regengüsse oder Gewitter entladen.

Montag Heute dominieren meistens kompaktere Wolken und es kommt zu Regenfällen oder Schauern, vereinzelt auch mit Blitz und Donner. Die Sonne bleibt für viele ein eher seltener Gast. Demnach halten sich die Temperaturen auch nur im gedämpften Bereich auf.

Weiterer Trend Nach Pfingsten geht es dann zunächst durchwachsen weiter mit kurzen Aufheiterungen aber auch neuen Regenfällen, Schauern und örtlichen Gewittern. Die Tagestemperaturen liegen dabei so etwa im Bereich der 20 Grad - Marke.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 10 bis 12, Freitag 8 bis 10, Samstag 9 bis 11, Sonntag 7 bis 10, Montag 12 bis 14. Höchsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 18 bis 20, Freitag 24 bis 27, Samstag 18 bis 20, Sonntag 23 bis 25, Montag 18 bis 20. Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Donnerstag 40 bis 50, Freitag 80 bis 90, Samstag 25 bis 35, Sonntag 40 bis 50, Montag 75 bis 85. Niederschlagsmenge in Liter pro Quadratmeter: Donnerstag 0 bis 1, Freitag 2 bis 10, Samstag 0 bis 1, Sonntag 0 bis 4, Montag 2 bis 6. Geschätzte Sonnenscheindauer in Stunden: Donnerstag 4 bis 5, Freitag 10 bis 11, Samstag 7 bis 8, Sonntag 12 bis 13, Montag 1 bis 2. Windrichtung und Stärke: Donnerstag Südwest 3 bis 4, Freitag Variabel 4 bis 5, Samstag Südwest 3 bis 4, Sonntag Ost 2 bis 3, Montag Variabel 2 bis 3.